Aktivitäten 2014

23.1.2014 - 26.1.2014 - Indianer Filmfestival in Stuttgart

27.1.2014 - Eine Welt Forum

Treffen zur Planung 2014 und zum Austausch der Gruppen und Organisationen in Freiburg, die dem Eine Welt Forum Freiburg angehören

2.2.2014 - Mongolei-Treffen
Treffen mit anderen zur Mongolei Aktiven (Mongolen und Deutsche) in Bärstadt zur Besprechung von Aktionsmöglichkeiten und betr. Problemen bei der Uran-Exploration bzw. betr. geplantem Uranbergbaus in der Mongolei, vor allem durch AREVA

14.2.2014 - One Billion Rising
Teilnahme am Event in Freiburg
 

März 2014 - Deutschlandtour Anthony Lyamunda, CESOPE, Tansania
Die AG u-n.org organisiert in Zusammenarbeit mit dem Weine-Welt-Forum Freiburg einen Vortrag an der Universität Freiburg

24. – 25. März – „Uran – die strahlende Zukunft Afrika“ - VIDC Wien
Der VIDC Wien organisiert eine Abendveranstaltung sowie 1-tägiges Seminar zu Uranbergbau in Afrika, u.a. mt Golden Misabiko, Ali Idrissa (Niger)

http://www.vidc.org/themen/afrika/uran-in-afrika


April 2014 – Deutschland-Tour Almoustapha Alhacen, Aghir in Man, Arlit / Niger
- Teilnahme an der IPPNW-Tagung zu Folgen des Uranbergbaus in der ehemaligen DDR,
  Ronneburg / Zwickau
- Besuch in Münster (öffentliche Veranstaltung), Gronau (UAA), Pressetermin, sowie in
  Lingen (Fahrrad-Demo, öffentlicher Vortrag)
- Berlin – Treffen mit Rosa-Luxemburg-Stiftung, öffentliche Veranstaltung

25.4.2014 - 27.4.2014 - Euromeeting in Berlin
Treffen Incomindios Schweiz, Aktionsgruppe Indianer und Menschenrechte e.V., München, AKIN, Wien/Österreich und Verein zur Unterstützung Nordamerikanischer Indianer e.V., Berlin

 - Working Principles
 - gemeinsame Präsentation der Aktivitäten des Euromeetings an der UNO (EMRIP oder HRC)
- Teersand
- Freihandelsabkommen CETA + TTIP mit Tour Sharon Venne (?)
- Uran
- WCIP/HLPM
- gemeinsame Aktionen, Verschiedenes
 
3.6.2014 - Veranstaltung "Interreligiosität" Kath. Akdamie mit Senegal Verein

 
25.7.2014 - Jahreshauptversammlung MENSCHENRECHTE 3000 e.V.
 

Frühjahr – Sommer 2014 – Zusammenarbeit mit dem iz3w, Freiburg, bei der Erstellung des iz3w-Themenheftes zu Uranbergbau

Das Themenheft ist die umfassendste deutschsprachige aktuelle Veröffentlichung zu Uranbergbau und dessen Folgen weltweit, mit verschiedenen Autorenbeiträgen, die u-n.org vermittelt hat.


17.8.2014 - 14.9.2014 - Projektreise Mongolei

Arbeit am Projekt 'Museum - Indigene Kunst Nordasiens'
Arbeit mit NGO's zum Thema Bergbau und Menschenrechte in der Mongolei

22. und 23.9.2014 – Teilnahme einer internationalen Delegation, organisiert von der AG uranium-network.org
an der Konferenz "Uranium Mining and Hydrogeology",  
Bergakademie / TU Freiberg

siehe dazu gesonderten Bericht von der Konferenz-Teilnahme auf www.uranium-network.org

 

17. Oktober 2014 – Teilnahme an der Verleihung des Nuclear Free Future Award in München

Menschenrechte 3000 und uranium-network.org waren dabei
Projektpartner Golden Misabiko wurde mit dem NFFA ausgezeichnet
In mehreren Gesprächen am Rande der Preisverleihung wurde der Plan für eine weltweite Kampagne „Ban on Uranium Mining“ entwickelt.
 

15.11.2014, 10 – 18h – Seminartag: Kooperation  von Schule, Zivilgesellschaft und Kommune, Pädagogischen Hochschule Freiburg-Littenweiler

Viele Vereine und Initiativen möchten mit ihren Angeboten und Projekten gerne Schüler/-innen erreichen und mit Schulen zusammenarbeiten. Vielfältige Kooperationen bringen schon heute Lebendigkeit in die Schulen. Allerdings ist die Szene unübersichtlich, oftmals auf wenige Kooperationspartner/-innen eingeengt und entwicklungsfähig vor allem im Zusammenhang mit der Umstellung auf Nachmittagsangebote und Ganztagsschulen.
Kooperationspartner: Prof. i.R. Dr. Wolfgang Roth
Pädagogische Hochschule Freiburg
Ehrenmitglied Vorstand Südwind e.V.
Koordinator Bildung im Wandel
Eine Welt Forum Freiburg

MR 3000 lotet die Möglichkeiten aus, an solchen Kooperationen teilzunehmen, was allerdings an Kapazitätsprobleme stösst.


November 2014 – Teilnahme uranium-network.org an den BAPE Hearings zu Uranabbau in Quebec

Statement von G. Wippel bei den regierungsoffiziellen BAPE-Hearings betr. eines – permanenten - Moratoriums für Uranbergbau in der Provinz Quebec.
Treffen mit den Organisatoren des April 2015 World Uranium Symposium, Quebec, Vereinbarung von Unterstützung und Zusammenarbeit.

Ein Artikel zu der Thematik erscheint im „COYOTE“.

 
25.11.2014 - 10.12.2014 - 16 Tage gegen Gewalt an Frauen' Freiburg
 
Programm Aktionsbündnis '16 Tage gegen Gewalt an Frauen'