Unsere Aktivitäten 2013

24.1.2013

Vorbereitungstreffen der Gruppen des Eine Welt Forum in der Ökostation Freiburg

26.1. bis 27.1.2013

Uranium-Network.org – Treffen bei Crailsheim

7. und 8.3.2013

Günter Wippel reiste nach Berlin, um Gespräche zu führen. Unter anderem gab es ein Treffen bei Facing Finance.

Termine zu Uran-Bergbau in Afrika fanden statt mit Therese Wenzel, LINKE

und Cathrin Klenck, Bd. 90/Grüne.

20.3.2013

Regionalkonferenz Freiburg Eine Welt Forum und KooperationspartnerInnen, Vereine, Gruppen, Initiativen und Organisationen der Eine Welt Arbeit im Großraum Freiburg,
Thema der Regionalkonferenz war die Umsetzung des bundesweiten PromotorInnen‐Programms in Baden‐Württemberg.

6.4.2013

Jahreshauptversammlung MENSCHENRECHTE 3000 e.V.

18.4.2013

Fortbildung ''Gemeinnützigkeit'',  Treffpunkt Freiburg

 

April 2013 - Gast Anthony Lyamunda aus Tanzania - wir organisierten eine Tour durch Deutschland

23.4.2013 Berlin

Uranium-Network.org und Anthony Lyamunda: Fachgespräch bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu Uranabbau

24.4.2013 Berlin

Runder Tisch für Anthony Lyamunda bei Ute KOCZY für alle MdB

25.4.2013 Freiburg

Vortrag Anthony Lyamunda in der Universität Freiburg zu ‚Uranabbau in Tansania’

26.4. bis 28.7.2013 - Euromeeting in Burgund, Frankreich

Gastgeber Incomindios Schweiz

Koordinationstreffen der Europäischen Indigenen-Unterstützergruppen (Euromeeting).

29.5.2013 Köln

Filmpremiere ‚Atomic Afrika’ in Köln,

WDR, mit Marcel Kolvenbach, Regisseur und Golden Misabiko

Film Atomic Africa unter: www.youtube.com/watch?v=InxdLBobs80

oder

Atomic Africa auf dem Uranium Filmfestival


6.6. bis 12.6.2013 – Deutschland

Uranium-Network.org – Deutschland-Tour mit Golden Misabiko mit Terminen in Bremen, Gronau, Herford, Berlin, Osnabrück, Münster)

Günter Wippel/ MR 3000 e.V. organisierte eine Tour durch den Norden Dt.
 

26.10.2013

Teilnahme an der Tagung zur Entwicklungszusammenarbeit in Freiburg:

Tagung zur Entwicklungszusammenarbeit_Projektpartnerschaften:

Workshops:

Herausforderung Partnerschaft

– Unterstützung von Partnerschaftsgruppen in Baden‐Württemberg
Astrid Saalbach von der Stiftung Entwicklungs‐Zusammenarbeit Baden‐Württemberg (SEZ) ist Fachpromotorin für Partnerschaften im Eine Welt‐PromotorInnen Programm und stellt die Beratungs‐ und Finanzierungsangebote der SEZ allgemein sowie des Partnerschaftszentrums im Speziellen vor.

Fairer Handel: Partnerschaft auf Augenhöhe?!

Elena Muguruza ist unter anderem Fachpromotorin für Fairen Handel im Eine Welt‐PromotorInnen Programm. Sie stellt die Grundzüge der Idee des Fairen Handels und das dahinter liegende System vor. Außerdem geht Elena Muguruza auf die Frage ein, inwiefern der Faire Handel als Instrument für die Entwicklung des globalen Südens dienen kann. Schließlich gibt sie Informationen über die Möglichkeiten ein Produkt über den Fairen Handel zu verkaufen.

Partnerschaft macht Schule

Kafalo Sekongo – Fachpromotor für Globales Lernen und Schulpartnerschaften – stellt in seinem Workshop das Angebot des Entwicklungspädagogischen Informationszentrums Reutlingen (EPIZ) vor. Außerdem wird die Frage diskutiert, was Partnerschaft für uns bedeutet und was beim Aufbau einer (Schul‐)Partnerschaft berücksichtigt werden muss.

 

28.6.2013 Freiburg

Besuch des Vortrages zur Flüchtlingspolitik, insbesondere die Rolle von Frontex
 

20.7.2013

Sommerfest Treffpunkt Freiburg, MENSCHENRECHTE 3000 beteiligt sich mit einem Info-Tisch zu aktuellen Themen
und informiert insbesondere über die Arbeit unserer Partner-Organisation der Tuareg-Frauen ‚TinHinan’


 

11.8. – 8.9.2013

Reise nach Russland, Burjatien und in die Mongolei zur Vorbereitung des Museums-Projekts Indigene Sibiriens, Grey Wolf Guruev.

Termin bei der Vizegouverneurin des Oblast Irkutsk zur Besprechung des Museums-Projektes. Der Platz am Baikalsee ist in ein 
Kulturprojekt für die Indigenen der Region integriert. 
Treffen mit den Locals und mit dem Bürgermeister des Kreises, in dem das Museums-Projekt seinen Platz finden wird.

Termin mit der Leiterin der Abteilung Kultur der Nationalbibliothek Burjatien in Ulan-Ude.

Sichtung und Inventarisierung der Werke GWG’s, Verpackung und Sicherung der Container.

 

27.9. – 11.10.2013

Urankonferenz Tansania `Uranium Mining: Impact on health and environment’’

MR 3000/Uranium Network und IPPNW mit Cesope Tansania, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Programm und Informationen unter

Uranium-Network.org
 

12. und 13.10.2013

Vernetzungskonferenz ‚Freiburg im Wandel’ des EWF und Treffpunkt Freiburg sowie KooperationspartnerInnen 
 

8.11.2013 Schwerte

Seminar INFOE – Vortrag Günter Wippel
 

8.11. – 10.11.2013 - Wien

Koordinationstreffen der Europäischen Indigenen-Unterstützergruppen (Euromeeting)

Tagesordnungspunkte:

  • Prinzipien des Umgangs von NGOs (wie der unseren) mit Indigenen Völkern (ist eine Folge des kürzlichen Docip-Symposiums an der UNO in Genf)
  • Planung eines Sideevents an der UNO, in dem unsere Arbeit vorgestellt wird (im Rahmen der Sitzung einer der für Indigene relevanten Gremien)
  • Missing and Murdered Women (AGIM); gemeinsame Pressemeldung zu "16 Tage Stopp Gewalt an Frauen" vorbereiten
  • EU-Kanada-Freihandeslzone (AGIM)
  • update Uran (AGIM; Menschenrechte 3000)
  • ( europaweite ) Kampagne für den "Tag der indigenen Völker" am 9.8.2014 (ASNAI)
  • "Tag der Menschenrechte" am 10.12.2013 (ASNAI)
  • AKTUELL: Mikmak_FPIC-Fracking – RCMP - Protests

Peltier: intern. Kampagne (Incomindios)

- Ausarbeitung von Briefen, Petitionen; Kampagnenkoordination
 

16.11.2013

Günter W. Moderation auf Tagung in Duisburg
 

25.11. bis 10.12.2013 Freiburg

Aktionstage Freiburg „16 Tage – Stopp Gewalt an Frauen’’ 

veranstaltet vom Freiburger Aktionsbündnis „16 Tage – Stopp Gewalt gegen Frauen“ 2013:

Anwältinnen ohne Grenzen e.V., Eine Welt Forum Freiburg, Gleichstellungs-Stelle der Stadt Freiburg, FRIG -Freiburger Interventionsprojekt gegen häusliche Gewalt, iz3W - informationszentrum 3. welt, MENSCHENRECHTE 3000 e.V., ..., Tritta e.V., Vistatour e.V.

Das Freiburger Aktionsbündnis ist eine Initiative verschiedener Gruppen aus Freiburg, die 2012 während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ zum ersten Mal einen gemeinsamen Kalender anboten. 

Veranstaltungen von MENSCHENRECHTE 3000 e.V. während der 16 Tage-Aktion:

4.12.2013

Film ‚Gefährliche Helfer – sexuelle Gewalt durch UN Soldaten’ von Marcel Kolvenbach und Pagonis Pagonakis, unter Anwesenheit von Marcel Kolvenbach

7.12.2013

"Nur eine Indianerin...  Gewalt gegen indigene Frauen in Kanada’’ Vortrag: Monika Seiller, Aktionsgruppe Indianer & Menschenrechte e.V., München

in Kooperation mit dem Eine-Welt-Forum Freiburg


10.12.2012  - Tag der Menschenrechte

Abschlussveranstaltung der Freiburger Aktionstage 

mehr unter 'Gegen Gewalt an Frauen'