Frauen

16 Tage gegen Gewalt an Frauen - Freiburg

Mehr Informationen: www.16days-Freiburg.de

"16 Tage gegen Gewalt an Frauen" - 25. November / Frauenrechtstag  bis 10. Dezember / Menschenrechtstag 2013"

Das Aktionsbündnis aus 23 Gruppen und 9 weiteren punktuellen Mitveranstaltern hat ein höchst interessantes Programm mit 23 Veranstaltungen - von Ausstelllung über Vorträge und Film bis hin zu Workshops für junge Mädchen und einem frauengeschichtlichem Stadtrundgang - an vielen verschiedenen Veranstaltungsorten zusammengestellt.

MENSCHENRECHTE 3000 e.V. organisiert 2 Veranstaltungen in diesem Rahmen:

Mittwoch, 4.12. 2013, 19:30 Uhr
Ev. Studierendengemeinde (ESG), Turnseestraße 16

„Gefährliche Helfer“ (Film)

Sexuelle Gewalt durch UN-Soldaten
Ein Film von Pagonis Pagonakis und Marcel Kolvenbach

Flüchtlingslager der UNO in Uganda für Flüchtlinge aus dem Kongo sollten eine Hilfe für die Flüchtlinge sein - Frauen machen aber eine ganz andere Erfahrung ...

(siehe auch:  http://programm.ard.de/TV/daserste/gefaehrliche-helfer/eid_281069299762594?list=now)

Der Filmregisseur Marcel Kolvenbach kommt an diesem Abend nach Freiburg, um den Film vorzustellen. Er hat viele Jahre in Uganda gelebt und ist auf das Problem aufmerksam geworden.

Nach dem Film wird es die Möglichkeit zum Gedankenaustausch geben; sowie Getränke.

Samstag, 7.12. 2013. 19:00 Uhr
Saal, Erdgeschoss, Ehe+Familie, Jakob-Burckhardt-Straße 15 (Ecke Bernhardstraße) 

„Nur eine Indianerin... Gewalt gegen indigene Frauen in Kanada’’

Vortrag von Monika Seiller, Aktionsgruppe Indianer und Menschenrechte (AGIM), München mit Präsentation und Kurzfilm

Kanada erscheint vielen als Sehnsuchtsland von wilder Natur und Freiheit, doch die Ureinwohner des Landes leiden bis heute unter Ausgrenzung, Entrechtung und Diskriminierung. Mehr als 500 indianische Frauen sind über die Jahre "verschwunden" - vergewaltigt, ermordet oder "unauffindbar" ...Monika Seiller ist der Geschichte nachgegangen und berichtet über die Aktionen zu den "Stolen Sisters", den 'gestohlnen' Schwestern der indianischen Frauen, die heute aktiv sind - und von der Untätigkeit von Behörden und Regierung.

Nach Vortrag und Film wird es die Möglichkeit zum Gespräch, und eine Kleinigkeit zu Essen und zu Trinken geben.

 

 

Termin: 

Montag, 25. November 2013 (Ganztägig) bis Dienstag, 10. Dezember 2013 (Ganztägig)

Downloads: